Itinerarios, paquetes y viajes combinados del Parque Natural Bahía de Cádiz.
 

BESICHTIGUNGEN, AUSFLÜGE UND INTERESSANTE ORTE

 

parques naturales Parque Natural Bahía de Cádiz. Parque Nacional de Sierra Nevada. Parque Natural Sierra de Aracena y Picos de Aroche. Parque Natural Sierra de Grazalema. Parque Natural Entorno de Doñana. Parque Natural Bahía de Cádiz. Parque Natural Sierra de Tejeda, Almijara y Alhama. Parque Natural Sierra de Cazorla. Página Principal parques Naturales de Andalucía. Parque Nacional de Sierra Nevada. Parque Natural Sierra de Grazalema. Parque Natural Entorno de Doñana. Parque Natural Bahía de Cádiz. Parque Natural Sierra de Tejeda, Almijara y Alhama. Parque Natural Sierra de Cazorla. Página Principal parques Naturales de Andalucía.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Die Region von der Alpujarra umschliesst 48 Ortschaften, vierzig von ihnen gehören zur Provinz Granadas und die restlichen acht zu Almería. Es grenzt am Norden mit der Linie der Gebirgsspitzen der Sierra Nevada, wobei die höchste der Mulhacén mit 3478 metern ist und somit auch der höchste Berg der iberischen Halbinsel ist. Von weiterer Bedeutung ist der Veleta. Die Westgrenze wird durch das Tal des Lecrín formiert. Im Osten findet man die Grenze als eine Linie welche Sierra Nevada, Sierra Gadór und das Delta des Flusses Andarax verbindet. Und im Süden findet man die Mittelmeerküste als eine natürliche Grenze.

Bubión ist in dem Herzen der Sierra Nevada gelegen, in der bekannten Schlucht Poqueira auf einer Höhe von 1350 metern über dem Meeresspiegel. Die zentrale Lage erlaubt es von hier aus atemberaubende Ausblicke geniessen zu dürfen. Mit schönem Wetter kann man von hier aus bis zum Mittelmeer und der Sierra Nevada hinausschauen. Die Strassen und konstruierten Häuser von Arabern die von den Bewohnern Bubión erhalten wurden, die unzählige Brunnen welche man in fast allen Strassen finden kann, die Häuser ohne Dächer und Kamine führen dazu dass die Reisenden sich wie an einem privilegierten Ort fühlen.

 

                  

 

 

  • Capileira: in einer der schönsten Naturlandschaften Granadas gelegen: Die Schlucht von Poqueira. Dieser Ort wird als ein historisches und künstlerisches Ensemble eingestuft ,befindet sich an den Südhängen der Sierra Nevada und ist Teil des Naturparks. Am Fusse des Veletas gelegen fügen sich die Dörfer Capileira, Bubión y Pampaneira ein. Von Capileira aus genießen Sie die herrliche Landschaft mit üppiger Vegetation und spektakulären Ausblicken.

 

                     

 

  • Dólar: Zwischen der Hoya de Guadix und dem Norten von der Sierra Nevada findet man die Ortschaft von Dólar.Wunderschöne Ausblicke kann man von Chullo aus betrachten, natürlicher Aussuchtspunkt mitten im Naturpark der Sierra Nevada. Von der arabischen Vergangenheit findet man die maurische Burg und maurische Bäder welche ein Muss für alle Besucher sind zusammen mit der Pfarrkicrhe der Maria Himmelfahrt, der Wallfahrstkapelle von San Andrés und San Antonio.

 

                               

 

  • Granada: Granada, Land der tausendjährige Geschichte, hat ein reiches künstlicheres und kulturelles Erbe von Muslimen und Christen. Die Vielfalt von verschiedenen künstlerischen Stilen, die Qualität der musikalischen und theatralischen Aktivitäten ebenso wie die reichen Traditionen die ihre Bewohner bewahren, machen aus der Kultur einer der Merkmale der Identität dieser Provinz und eines der grössten Touristenattraktionen.

 



                          
                 

  • Guadix: Früher einer der ältesten Menschenansiedlungen Spaniens, ist es heutzutage eine monumentale Stadt mit einem interessantem historischen und künstlerischen Erben, von Alcazaba bis zur Kathedrale.

 

                                

 

  • Huéneja: Eingebettet in den Ausläufern des Nationalparks und Naturparks der Sierra Nevada, mit einer Höhe über dem Meeresspiegel zwischen 1.000 und 2.700 Metern, präsentiert sich die Lagune, obligatorisch Bezugspunkt, sowohl für ihre ästhetische Schönheit als auch wegen ihren Ursprung von der Eiszeit;  auf den höchsten und unzugänglischsten Ebenen des Geländes gelegen. Das Viertel des königlichen Palasts und die Festung von Manaiva sind unentbehrliche Orte zu besuchen.

                               

 

  • Jerez del Marquesado:  Aufgrund seiner privilegierten geografischen Lage und mineralischen und landwirtschaftlichen Reichtum war Jerez ein geeigneter Ort für menschliche Besiedlung, und ist daher ein wichtiges Erbe unsereres historischen Patrimonium. Von der Nazarí Epoche kann man die Burg (13.-15. Jahrhundert) finden welches sich auf einer Plattform über dem Fluss befindet. Es sind auch Reste von einer Lehmwandmauer erhalten die einige Türme vereint welche mit sichtbaren Steinplatten und mit Mörtel konstruirt wurden. Es befinden sich dort ebenfalls verschiedene mittelalteriche Türme die überall in der Ortschaft verteilt sind. Ein vielbedeutender Moment wegen seines historischem Wertes ist "La Cruz Blanca de la Eras",was ein Zeugnis für den Besuch der katholischen Könige im Jahre 1489 im Dorfe von Jerez ist. Von grosser Bedeutung sind auch die iberischen Reste vom 3. Jahrhundert v.Chr die sich in Peñón de Alrutar befinden, ebenso wie die arqueologischen Reste der Tarso-Römer und Westgoten in der Nähe der Minen von Santa Constanza.

 

                           

 

 

  • La Calahorra: Lange bevor man in La Calahorra ankommt, ist von überall das Profil seiner schönen Burg zu sehen gekrönt auf einen Hügel, mit Überblick auf das Dorf. Es ist das meist repräsentativste Monument von dieser Ortschaft und ein Resümee seiner Geschichte. Ein anderes interesantes Monument ist die Pfarrkirche gewidmet für die Verkündigung der Jungfrau Maria und des heiligen Christes welches als Ersatz für ein anderen Tempel zu Ehren des Schutzheiligen der Stadt, San Gregorio, gebaut wurde und das letztendlich zu einer Wallfahrtskapelle wurde.

                                 

 

  • Lanjarón: 48 kilometer von Granada und ungefähr 35 kilometer von der granadischen Küste entfernt. Lanjarón ist seit dem siebzehnten Jahrhundert das wichtigste Mineralien und Heilquellen Spa in Andalusien. Mit einer Bevölkerungszahl von 4500 Einwohnern ist es an der Anhöhe von Bordaila an der Seite zu Sierra Nevada gelegen.

 

 



                                   

 

  • Órgiva: Wird als Hauptstadt der Region von Alpujarra angesehen. Es ist am Zusammenfluss der Flüsse Guadalfeo und Chico gelegen. In seinem Stadtkern, zwischen den steilen und engen Gassen, stehen die Zwillingstürme der Hauptkirche. Andere interessante Gebäude für ihre historischen und künstlerischen Wert sind: das Palasthaus von den Grafen von Sástago, mit seinem Turm geschmückt mit 26 Zinnen; die Wallfahrtskapelle von San Sebastián die auf einer alten westgotischen Festung am Ende des sechzehnten Jahrhunderts gebaut wurde; und die Ruinen einer almoraviden Festung dass als „El Castillejo“ bekannt ist. Dieses befindet sich drei kilometer vom Süden Órgivas in der Gegend der Schlucht des „El Castillejo“.

                  

  • Pampaneira: Es ist in der höheren Alpujarra der Provinz Granadas gelegen, Teil der bekannten Schlucht von Poqueira. Die Gemeinde umfasst etwa 18 km2, die sich länglich der Richtung Nord-Süd an der südlichen Seite der Sierra Nevada einordnet. Dieses Gebiet belegt von dem Hügel „de las Casillas de los Moros“ auf etwa 3085 metern, bis zur Mündung der Flüsse Poqueira und Trévelez auf etwa 450 metern, und es präsentiert den enormen Höhenunterschied die wir in dieser Ortschaft finden.

 

4649_1195148814                                   

 

 

  • Trévelez: Es handelt sich um das höchstgelegene Dorf Spaniens, da es auf einer Höhe von 1476 metern über den Meeresspiegel liegt, gemessen am Kirchsplatz des Dorfes (MittelViertel),mit einem Höhenunterschied zwischen seinen drei verschiedenen Vierteln; Hoch, Mittel und Tief von 200 metern.

                               

 
   
Donde estamos. Información Legal.
Historia, Fauna y Flora del Parque. Cómo llegar al Parque Natural de Bahía de Cádiz. Qué visitar en el Parque. Actividades en el Parque Natural. El Clima en el Parque. Gastronomía y Productos locales en el Parque. Artesania Local en el Parque. Fiestas en el Parque. Mapa del Parque. Hoteles del Parque. Turismo rural y Alojamientos en el Parque Natural Bahía de Cádiz. Itinerarios, paquetes y viajes combinados del Parque Natural Bahía de Cádiz. Grupos para ir al Parque Bahía de Cádiz. Servicios Privados al Parque Bahía de Cádiz. Alquiler de Vehículos para el Parque Bahía Cádiz. Parque Nacional de Sierra Nevada. Parque Natural Sierra de Grazalema. Parque Natural Entorno de Doñana. Parque Natural Bahía de Cádiz. Parque Natural Sierra de Tejeda, Almijara y Alhama. Parque Natural Sierra de Cazorla. Página Principal parques Naturales de Andalucía. Quienes Somos. Donde estamos. Información Legal. Contactar con Parques Naturales de Andalucia. Mapa web Parques Naturales de Andalucía. Premios Parques Naturales Andalucia.