Itinerarios, paquetes y viajes combinados del Parque Natural.
   GESCHICHTE, TIER-UND PLANZENWELT  

parques naturales Parque Natural Bahía de Cádiz. Parque Nacional de Sierra Nevada. Parque Natural Sierra de Aracena y Picos de Aroche. Parque Natural Sierra de Grazalema. Parque Natural Entorno de Doñana. Parque Natural Bahía de Cádiz. Parque Natural Sierra de Tejeda, Almijara y Alhama. Parque Natural Sierra de Cazorla. Página Principal parques Naturales de Andalucía. Parque Nacional de Sierra Nevada. Parque Natural Sierra de Grazalema. Parque Natural Entorno de Doñana. Parque Natural Bahía de Cádiz. Parque Natural Sierra de Tejeda, Almijara y Alhama. Parque Natural Sierra de Cazorla. Página Principal parques Naturales de Andalucía.

 

 

 

Geschichte
Die Bergketten von Alhama , Tejeda und Almijara bilden ein eindrucksvolles Gebirgsmassiv welches eine geographische Grenze zischen den Provinzen Málaga und Granada bildet.

 

Die Bergketten von Tejeda und Almijara befinden sich im Bereich von der Provinz Málaga, im Herzen des Landkreises von Anarquía. Alhama erstreckt sich mehr in der westlichen Zone von der Provinz Granadas. Von der Bergspitze von Tejeda kann man von seinen 2065 metern spektakuläre Ausblicke von der Mittelmeerküste und den benachbarten Bergketten geniessen.

 

Flüsse und Bäche lauefn schnell über die Hänge der Berge und bieten spektakuläre Wasserfälle wie „Los Árboles Petrificados“ („die versteinerten Bäume“), wo das Kalkstein-Wasser die alten Stämme mineralisierte. In anderen Fällen, kreirt das Wasser eine der beeindruckendsten Felsen, die dort Cahorros genannt werden. Andere geologische Elemente, die auffallen, sind die Höhle von Nerja, welches als National Monument ernnant wurde, und das Erdloch des „Maroma“.
Obwohl in diesem kulturell vielfältigen Region drei verschiedene Kulturen einfliessten, haben die drei Bergketten ein stark geprägtes islamischen Erbe, mit vereinzelten weißen Dörfern die in Tälern und Bergen verteilt sind und nur schwer zugänglich sind.

 

Planzenwelt
 
In diesen Bergketten dominieren weiße und graue Tönen von Graten und Schluchten, was Folge der reichlichen Marmorbestände in dieser Region ist.


 Es gibt hauptsächlich Kiefer die über den weißen Sand gepflanzt sind der von der Zersetzung des Marmors erzeugt wurde. Es ist möglich, dass hier Latschenkiefer bis zu Wildpinien wachsen, mit sehr unterschiedlichen Anforderungen, auch die Kiefer “piñonero” , die korsische oder auch die berühmte „Salgareño“, die aus experimentellen Aufforstungen in der Vergangenheit herkommen. Auch unter den Bäumen und Sträuchern, gibt es einen Rang von Zwergpalmen (Chamaerops humilis), der Brombeerbusch (Maytenus senegalensis), der Bayón” (Osyris quadripartita), “revientacabras” (Cneorum tricoccum) oder “boi” (Buxus balerarica) die charakteristisch für die Küstennähe sind, bis zur Mehlbeere (Sorbus aria), Hartweizen (Amelanchier ovalis), süsser Hartweizen (Cotoneaster granatensis), Mehltau (Adenocarpus decorticans), Pyrenäen (Quercus pyrenaica) oder “aza” (Acer granatense) welche die schattigen und hohen Gipfeln bewohnen zusammen mit den dornigen Dickichten und Gebüschen hauptsächlich den “piornos” und “rascaviejas” wie Vella spinosa, Prunus prostrata, Erinacea anthyllis, Astragalus granatensis, Echinospartum boissieri, Hormatophylla spinosa und Genista lobelii. Es gibt eine kleine “tejeda”, welches eine einzigartige reliquia ist und die einst die Bergkette besiedeln sollte sodass es einem bedeutenden Namen bekam und sein wichtigste Charakteristik ist die südlichste von der Halbinsel und einer der besten in Andalusien zu sein. Ebenfalls bemerkenswert sind die Formgebungen von Wacholder (Juniperus phoenicea) und Ephedra (Ephedra fragilis). Auch können wir nicht die breite Palette von krautigen Planzen vergessen, welche carakteristisch dieser felsigen Sandgruben („dolomitícolas“) sind, meist von endemischer Art.

                       

Tierwelt
 

In diesen Gegenden, mit Bäumen und Felsen besäumt, ist es leicht grosse Adler während des Fluges zu erspähen, wie zum Beispiel der Steinadler oder den Adler”perdicera”. Viel Interesse birgt die Ansammlung der Bergziegen, eine exklusive iberische Spezies die einer der zahlreichsten in dem Park von dem ganzen Land ist.

 In Bezug auf die Tierwelt, liegt die größte Bedeutung in der Längserstreckung des Gebirgsmassiv, wodurch es eine Verbindung zwischen den Bergen von Malaga mit der benachbarten Sierra Nevada gibt und als ein wichtiges Element am Rücken der betischen Berge wirkt und das Gebiet von Gibraltar mit der östlichen Halbinsel verbindet. Ein klares Beispiel für diesen Flur-Effekt war die jüngste Ansiedlung des Gebietes durch die Eichhörnchen, die sich in weniger als drei Jahren von einem zum anderen Extrem in diesen Bergen ausbreiteten. In dieser kleinen Welt der Bäume und Felsen, ist die Vogelwelt bermerkenswert. Ebenfalls bemerkenswert ist die Präsenz der grossen Adler (Steinadler, Adler“perdicera“,Zwergadler  und „culebrera“), der Wanderfalke und Habicht, Ziegenmelker, Waldvögel wie die „picos“ und Bergvögel mit den Steinschmätzer (schwarze, graue und blonde Steinschmätzer), der „roquero rojo“, Blaumerle und Alpenbraunelle. Dennoch ist ohne Zweifel das bekannteste Tier in diesen Berglandschaften, die Bergziege. Dieser Endemismus der iberischen Fauna, die einst am Rande der Ausrottung stand, befindet sich heute im Aufschwung.Im diesen konkreten Fall in Tejeda-Almijara, ist die Jagd-Regulierung auf diese Spezies unter dem nationalen Jagd-Reservat was erlaubt hat die gering vorhandene Bevölkerung zunächst zu verzehnfachen über einen Zeitraum von fünfundzwanzig Jahren, mit nur etwa 1.500 Tiere in der Region von dem Gebirgsmassiv von Malaga.



 
   
Donde estamos. Información Legal.
Historia, Fauna y Flora del Parque. Cómo llegar al Parque Natural de Bahía de Cádiz. Qué visitar en el Parque. Actividades en el Parque Natural. El Clima en el Parque. Gastronomía y Productos locales en el Parque. Artesania Local en el Parque. Fiestas en el Parque. Mapa del Parque. Hoteles del Parque. Turismo rural y Alojamientos en el Parque Natural Bahía de Cádiz. Itinerarios, paquetes y viajes combinados del Parque Natural Bahía de Cádiz. Grupos para ir al Parque Bahía de Cádiz. Servicios Privados al Parque Bahía de Cádiz. Alquiler de Vehículos para el Parque Bahía Cádiz. Parque Nacional de Sierra Nevada. Parque Natural Sierra de Grazalema. Parque Natural Entorno de Doñana. Parque Natural Bahía de Cádiz. Parque Natural Sierra de Tejeda, Almijara y Alhama. Parque Natural Sierra de Cazorla. Página Principal parques Naturales de Andalucía. Quienes Somos. Donde estamos. Información Legal. Contactar con Parques Naturales de Andalucia. Mapa web Parques Naturales de Andalucía. Premios Parques Naturales Andalucia.